Helmut & Johanna Kandl, Arne Hector
MINE, 2019
3-Kanal-Video, 16:30 min.
Kamera: Arne Hector, Johanna Kandl, Uli Reiterer
Schnitt: Arne Hector
Sänger: Rahmatullah Noori
Abb.: Video-Stills

Das 3-Kanal-Video MINE wurde an Orten gedreht, an denen – im Tagebau oder im Stollen – Erden oder Erze abgebaut werden: Das Rot der Insel Hormus (Iran) steht neben dem Ocker der Provence und der zyprischen Umbra. Im Barbarastollen in Leogang im Pinzgau, in dem von 1500 bis 1833 Kupfer abgebaut wurde, singt der afghanische Sänger das Bergmannslied (Steigerlied). In Marokko fördern Männer mit Hammer und Meißel Mineralien aus engen Gängen, um sie am Straßenrand zu verkaufen; in Bou Azzer baut die Gesellschaft Managem seit einhundert Jahren Kobalt ab. Der Rosalienstollen (Baňa Rozália) in der mittleren Slowakei, einer bedeutenden Bergbauregion, ist einer der wenigen Goldabbaustellen Europas.

Das Video zeigt nicht nur harte Arbeit und Umweltzerstörung, sondern auch das Faszinosum der Schätze aus dem Boden.

Die Soundebene stützt sich auf Originaltöne.