ANEKDOTEN

 

Alle Flughäfen sind einander ähnlich

 

Johanna war bereits zu Beginn der 1990er Jahre in Baku gewesen. Als ich 1995 mit ihr dorthin reiste, erzählte sie mir, dass der Flughafen etwas ungewöhnlich sei. Ich entgegnete: „Flughäfen sind einander doch alle irgendwie ähnlich – einer ein wenig größer, der andere ein wenig kleiner.“

Als wir uns um 4 Uhr morgens beim Anflug der Landebahn näherten, lagen neben der Landebahn große Betonbrocken; der Flughafen war eine Baustelle mit rostenden Kränen.

Wie ich später erfuhr, war der begonnene Umbau nach dem Ende der Sowjetunion und dem Abzug der Russen ein paar Jahre vorher nicht mehr weitergeführt worden.

Das Flughafengebäude war sehr dunkel, nur erhellt von zwei Leuchtkästen mit Marlboro- und Coca-Cola-Reklamen. Unsere Freunde Togrul und Elnur begrüßten uns.

Beim einzigen Förderband warteten wir etwa 30 Minuten auf unser Gepäck, doch das Förderband bewegte sich nicht. Schließlich kam ein Mann in gebückter Haltung auf dem Förderband durch das Loch – in jeder Hand einen unserer Koffer.

Helmut Kandl