Helmut & Johanna Kandl
Wir holen uns das Goldene Vlies, 2012
Video, 11:59 min.
Performerin: Megi Chikhradze
Piano: Eka Gogolidze
Musik: L’Éclat de Rire von Daniel-François-Esprit Auber
La Timbale d’argent von Léon Vasseur
Kamera: Arne Hector, Minze Tummescheit, Johanna Kandl
Schnitt: Arne Hector, Helmut Kandl
Förderung: Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich

Die Jahre von 1876 bis 1885 verbrachte Bertha von Suttner als Gast der Fürstin Ekaterina Dadiani in Mingrelien, wohin sie jung verheiratet mit ihrem Mann Arthur geflüchtet war.

Als Unterhaltung für die fürstlichen Herrschaften, die sich auf die Sommerresidenz in Gordi in den Bergen zurückgezogen hatten, schrieb Bertha das Vaudeville L’Education de Rosette.

Bertha, die Gesang studiert hatte, beschreibt in ihren Memoiren, wie sie, gerade in Kutaissi angekommen, die „Lach-Arie“ von Daniel-François-Esprit Auber intoniert.

Im von ihr geschriebenen Stück, in dem sie auch die weibliche Hauptrolle spielt, singt sie das Lied von der silbernen Glocke (Léon Vasseur).

Bei einem Reenactment singt Megi Chikhradze in den überwucherten Ruinen des Schlosses Gordi beide Lieder.