Johanna Kandl
Buttons gegen Schwarz-Blau, 2000

Als zu Beginn 2000 klar wird, dass es in Österreich zu einer Regierungskoalition zwischen der konservativen ÖVP und der rechtspopulistischen Haider-Partei FPÖ kommt, produzieren Ingeborg Strobl und Johanna Kandl Buttons.

Johanna Kandl verwendet die Parteifarben der ÖVP (schwarz) und der FPÖ (blau) und durchkreuzt diese Kombination mit einem weißen Balken. Zwei Tage nach der Angelobung der Regierung beginnt sie mit deren Vertrieb mittels Bauchladen bei den Demonstrationen. Später verkauft die „Botschaft besorgter Bürger“ die Buttons, der gesamte Erlös geht an die regierungskritische Opposition. Innerhalb von drei Monaten sind 30.000 Buttons im Umlauf, das Sujet steht im Internet zur freien Verfügung. Bald ist es überall zu sehen, auf Transparenten, Posters, Postkarten, auf der Titelseite der Wiener Stadtzeitung Falter, auf Jacken …

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Ingeborg Strobl gestartet, die Buttons mit der Aufschrift Ich habe diese Regierung nicht gewählt gestaltete.